Krankentagegeldversicherung ohne Gesundheitsfragen?

Krankentagegeldversicherung ohne Gesundheitsfragen?

Geht nicht, gibt’s nicht? Geht wohl, gibt’s wohl! So halb zumindest…

Es gibt eine Reihe von Gesellschaften, welche den Abschluss eines Krankengeldes ohne oder mit vereinfachter Gesundheitsprüfung anbieten. Meist ist der Haken, dass es sog. Moratoriumsregeln gibt, d. h. Einschränkungen für bestehende Leiden. Beispiel: Wer wegen einem Bandscheibenvorfall einige Monate ausgefallen ist, der wird sich für das Thema Krankengeld interessieren. Dummerweise würde niemand diesen Pechvogel versichern, zumindest nicht regulär. Hier greifen dann die Aktionen einiger Gesellschaften, welche einen vereinfachten Zugang bieten. Heute informierte mich die Barmenia über eine Möglichkeit das Krankengeld ohne Gesundheitsfragen abzuschließen.

Wer darf das Krankengeld abschließen?

  • Arbeitnehmer inklusive ö. D. (öffentlicher Dienst)
  • Selbstständige (auch Handwerker!)
  • Freiberufler (z. B. Rechtsanwalt, Arzt, Ingenieur, IT etc.)
  • Mediziner sogar im Sondertarif M, der Mehrleistung für Mediziner hat
Der Clou ist, dass auch Selbstständige und Freiberufler die Absicherung ohne Gesundheitsfragen abschließen dürfen. Das ist so auf dem deutschen Versicherungsmarkt zurzeit einmalig! Aber ist es gut?

Für wen ist das Krankengeld ohne Gesundheitsprüfung geeignet?

Für alle, die krank sind und ein Krankengeld benötigen UND die Bedingung mit der Berunfsunfähigkeitsversicherung erfüllen, was ziemlich schwer ist. Details folgen unter den Nebenbedingungen.

Welche Nebenbedingungen gelten?

  • Max. 600€/Monat (=20€ Tagessatz) ab 43. Tag
  • Mitglied einer deutschen gesetzlichen Krankenkasse oder privaten Krankenversicherung (PKV)
  • Abschluss oder Vorhandensein einer Berufsunfähigkeitsversicherung bei einer beliebigen Versicherung
  • BU Antrag bzw. Vertrag dürfen weder gekündigte noch widerrufen sein
  • Kündigung oder Widerruf des BU Antrags bzw. Vertrags müssen unverzüglich (!) gemeldet werden
  • Risikozuschläge (RIZ) oder Leistungsausschlüsse (LA) werden 1:1 übernommen
  • BU musste eine normale Gesundheitserklärung OHNE Antragserleichterungen (z. B. DO-Dienstobliegenserklärung) haben
  • Beantragung spätestens sechs Wochen nach Beantragung der Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Eingang des AKtionsantrags bis 30.06.2018 (Ende der Aktion)
Der letzte Punkt ist spannend, denn die Berufsunfähigkeitsversicherung (kurz SBU) kann bei einem anderen Anbieter abgeschlossen werden oder schon lange woanders sein. D. h. wer in jungen, gesunden Jahren eine SBU abgeschlossen hat, kann jetzt sein Krankengeld nachversichern obwohl er vielleicht schwer krank ist! Klingt ja erstmal gut, oder nicht? Aber der Zeitraum von sechs Wochen ist schon sehr knapp bemessen…
Alle Informationen zum AKtionsantrag können auch im Maklernet der Barmenia nachgelesen werden, das ist jedoch nur für Vermittler nährwertbringend.

Wie ist der formale Ablauf?

Neben der normalen Beantragung, für die es einen Aktionsantrag (M-Aktionsantrag für Mediziner) gibt es ein sog. Beiblatt zum Aktionsantrag, dessen Text Sie unten sehen:

Beiblatt zum Aktionsantrag vom _____________
Wichtiger Hinweis zur vorvertraglichen Anzeigepflicht zum Antrag auf Abschluss einer Krankentagegeld und/oder Optionsversicherung bei der Barmenia Krankenversicherung a. G. (Barmenia)
Im Rahmen der Antragsaufnahme stellt Ihnen die Barmenia keine Gesundheitsfragen. Dies beruht darauf, dass die Barmenia die Annahme Ihres Krankenversicherungsantrags vom Zustandekommen der von Ihnen zugleich bei einem anderen Versicherungsunternehmen beantragten Berufsunfähigkeitsversicherung anhängig macht. In oder zu dem Antrag auf Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung stellt Ihnen der Versicherer Gesundheitsfragen. Diese im Rahmen des Antrags auf die Berufsunfähigkeitsversicherung abgefragten Gesundheitsangaben werden zugleich für den Krankenversicherungsantrag bei der Barmenia abgefragt und erhoben.
Ihre Angaben sind Grundlage für die weitere Bearbeitung der beiden Anträge und werden auch Bestandteil der beiden angestrebten Versicherungsverträge. Mit Ihren Antworten tragen Sie entscheidend dazu bei, dem jeweiligen Versicherer die Beurteilung des Versicherungsrisikos zu ermöglichen.
Bitte beachten Sie, dass Sie gesetzlich verpflichtet sind, dem Versicherer vor Vertragsabschluss alle Ihnen bekannten Umstände sorgfältig, vollständig und ausführlich anzugeben.
Kommt der Vertrag über die Berufsunfähigkeitsversicherung nach der Risikoprüfung des Berufsunfähigkeitsversicherers auf der Grundlage der von diesem gestellten und von Ihnen beantworteten Gesundheitsfragen zu Stande, macht sich die Barmenia diese Risikoprüfung des Berufsunfähigkeitsversicherers zu eigen und nimmt Ihren Antrag auf Abschluss einer Krankentagegeldversicherung und/oder auf Abschluss des Vertrages auf ein Umstellungs-Optionsrecht auf dieser von Ihnen mitgeteilten Risikogrundlage an.
Falls Sie die gestellten Fragen falsch oder nicht vollständig beantworten, kann dies dazu führen, dass Sie sowohl den Berufsunfähigkeitsschutz als auch Ihren Krankenversicherungsschutz verlieren oder dass später Vertragsanpassungen – auch rückwirkend – notwendig werden. Die Barmenia möchte dies
gerne vermeiden, müsste aber bei Verletzung Ihrer vorvertraglichen Anzeigepflicht im Interesse der anderen Versicherten von rechtlichen Maßnahmen wie z. B. Rücktritt vom Vertrag, Anfechtung des Vertrages, Kündigung oder auch Verweigerung der beantragten Leistung Gebrauch machen.
Beachten Sie hierzu bitte die „Mitteilung nach § 19 Abs. 5 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) über die Folgen einer Verletzung der gesetzlichen Anzeigepflicht“, die auf der Rückseite dieses Beiblattes abgedruckt ist.
Hiermit bestätige ich, dass ich diese wichtigen Hinweise in ausgedruckter Form erhalten habe.

Dazu müssen Sie noch eine Kopie des Antrags der BU sowie des Versicherungsscheins einreichen. Dessen Gesundheitsprüfung macht sich die Barmenia zu eigen, auch in Bezug auf eine etwaige vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung (VVA).

Was kostet der Spaß?

Nicht viel! Aufgrund der massiven Beschränkungen sehen die Tarifbeiträge für beide Tarife den Normalbeiträgen sehr ähnlich. Schauen Sie selbst:

2018-05-16 Tarifbeitrag T42+ Normalversicherte

2018-05-16 Tarifbeitrag T42+ Normalversicherte

2018-05-16 Tarifbeitrag TM42+ Medizinertarif

2018-05-16 Tarifbeitrag TM42+ Medizinertarif

Was sind mögliche Gefahren dieser Aktion?

Sie als Kunde laufen Gefahr, dass wenn die BU-Versicherung zu lange Zeiträume im Antrag abfragt, die Barmenia den Abfragezeitraum länger prüft als sie es in ihren eigenen Anträgen täte. Und ob das DSGVO konform ist, wage ich zu bezweifeln, da es sicher kein Datenminimalismus ist.
Und soweit ich es recht interpretiere, kann eine Anfechtung des BU-Versicherers als auch der Barmenia zu Kündigung, Rücktritt oder Rückabwicklung führen. Die vermeintliche Vereinfachung wird somit zum doppelten Haftungsfall.
Was versteht die Barmenia unter Antragserleichterung? Quasi jede Gesellschaft hat verschiedene Fragebögen mit verschiedenen Gesundheitsprüfungen, werden die „einfacheren“ jetzt als inakzeptabel gebrandmarkt? Das müsste klarer geregelt werden!

Mein Fazit – Eine Mogelpackung, deshalb höchstens bedingt empfehlenswert!

Schade eigentlich, denn die Barmenia ist eine sehr gute private Krankenversicherung, welche ordentlich kalkuliert und starke Tarife anbietet. Billigstangebote sucht man hier vergebens, da es ein auf Qualität bedachter Versicherer ist.
Leider ist diese Aktion mMn nur Blendwerk, da die Bedingungen viel zu eng gefasst sind. Die Barmenia hatte schon einmal eine Aktion, wo sie das Krankengeld zu vereinfachten Bedingungen angeboten hat. Diese war fair, weshalb wir sie oft empfohlen haben, da sie eine klare Liste mit Krankeheiten hatte, die zum Ausschluss führten. Alles andere war versichert. Sauber und einfach, deshalb fair. Hier gibt es so viel Kleingedrucktes, dass ich es nicht guten Gewissens empfehlen kann. Mal ehrlich: Wer kann einen BU-Vertrag abschließen, beantragt parallel kein Krankengeld und erkrankt so hart, dass er zwischenzeitlich auf diese Aktion angewiesen ist, hm? Der Fall mag existieren, doch ist er sehr theoretisch! Daran ändert auch das Optionsrecht nichts, denn es unterliegt den gleichen Bedingungen.

Und was könnte eine Lösung sein?

Es gibt noch andere Aktionsanträge. Außerdem können wir über zwei Rahmenverträge bis zu 1.200€ Krankengeld bei Angestellten ohne Gesundheitsfragen versichern, wobei der einzige Haken eine Wartezeit für bestehende Erkrankungen ist.
Für Selbstständige und Freiberufler gibt es darüber hinaus Lösungen, die im Rahmen des Betriebsvermögens geführt werden können und somit steuerlich absetzbar sind. Wenn Sie mehr wissen wollen, sprechen Sie uns an.

Sie wünschen eine Beratung?

https://die-finanzpruefer.de/impressum-datenschutz/

Geprüfte Bewertungen von Google, ProvenExpert und anderen:

Über den Autor

Walter Benda administrator

Walter Benda ist ein unabhängiger Versicherungsmakler aus Bochum. Er hat zahlreiche Abschlüsse, z. B. Bachelor Professionel of Banking, Bankfachwirt, Finanzfachwirt, Ausbilder AEVO, Fachberater Finanzdienstleistungen, Finanzanlagenfachmann oder Versicherungsmann. Zusätzlich engagiert er sich als Dozent bei der VHS, Banken, Versicherungen oder Finanzdienstleistern und ist regelmäßiger Gastredner in den Medien, bspw. ARD, ZDF, WDR etc.

Schreibe eine Antwort