Solltest Du dich gegen den Gutachter der Versicherung wehren?

blank VonWalter Benda

Solltest Du dich gegen den Gutachter der Versicherung wehren?

Was ist passiert? Von mir betreute Mandanten aus Kerpen bei Köln wähnten einen Versicherungsschaden im Zusammenhang mit den Unwetter-Katastrophen. Zwar habe ich denen erklärt, dass dem wahrscheinlich nicht so ist, aber zwecks Beruhigung wurde eine vorsorgliche Schadenmeldung erfasst.

Warum war ein Gutachten notwendig?

Da aufgrund der Schilderung sowie der Bilder keine abschließende Abwägung getroffen werden konnte, beschloss die Versicherung einen Gutachter rauszusenden. Dafür nutze sie eine Handwerksfirma, was grundsätzlich in Ordnung ist.

Dieser kam raus, führte seine Untersuchungen durch und erstellte das Gutachten, dass mir später über einen Pool – Pardon, eine Genossenschaft – zugestellt wurde.

Was sind ein Pool bzw. eine Genossenschaft?

Pools oder Genossenschaften sind im Versicherungsbereich die Bezeichnungen für Großhändler. Über diese bekomme ich als Versicherungsmakler Zugang zu mehr Versicherungsangeboten, bessere Konditionen, bessere Versicherungsbedingungen sowie andere Spezialdienstleistungen. Heutzutage kommt (fast) kein seriöser Marktteilnehmer mehr ohne diese aus, und sei es nur als Ventillösung für selten angefragte Produkte, wie z. B. die Milchkasko-Versicherung.

PS. Ja, Timo, dieses Beispiel wurde extra für dich gewählt. -> #warmundbrüderlich #nohomo #politischinkorrekt #heultwoanders

Welche Voraussetzungen hat ein Gutachten?

Einige. Für private Gutachten gilt Formfreiheit, da sie nur sogenannte Parteienvorträge sein können, jedoch orientiert man sich an gerichtlichen Gutachten. Daher sind einige Punkte zu beachten, die unabdingbar sind:

  • Das Gutachten muss höchstpersönlich erbracht werden, kein ghostwriting.
  • Es muss individuell sein, kein copy & paste.
  • Es muss neutral sein, d. h. keine Meinungen des Autors, keine tendenziöse Darstellung.
  • Es muss signifikant sein, d. h. nur auf das wesentliche reduziert, ohne dass ungefragte Dinge in den Raum gestellt werden.
  • Es darf nicht investigativ sein, da die Rechtsverfolgung nicht Aufgabe des Autors ist.

Dazu gibt es noch weitere Punkte aber das sind generell die big points, über die man in der Praxis öfters stolpert.

Was ist meine Kritik am Gutachten?

Es erfüllt nicht den Standard, der von einem Gutachten vorausgesetzt wird. Hier meine Kritiken:

  • Der Handwerker maßt sich an, dass er beurteilt ob es eine versicherte Leistung ist oder nicht.
  • Der Handwerker verweist dabei darauf, dass es nur eine Meinung ist.
  • Der Handwerker verweist gleichzeitig darauf, dass der Sachbearbeiter der Versicherung unbeeinflusst entscheiden muss.
  • Diese Meinung wird auf jeder Gutachtenseite wiederholt.
  • Diese Meinung wird teils in Fettdruck sowie farblich hervorgehoben.
  • Die Vergütung muss ohne Interessenkonflikt erfolgen, d. h. idR keine Erfolgshonorare, Boni etc.
  • Interessenkonflikte etc. sind offenzulegen.

Es ist eine brutal verzerrte Darstellung, die tendenziös die Leistung ablehnen soll. Dabei drängen sich leider unbequeme Fragen auf:

  • Was war der Beweisbeschluss bzw. der Auftrag, den der Handwerker erhalten hat?
  • Gibt es monetäre Anreize für diese einseitige Darstellung?

  • Warum wird eine derartige Schlechtleistung von der Versicherung durchgewunken?
  • Warum wird diese Schlechtleistung von dem Pool bzw. der Genossenschaft durchgewunken, die extra ein eigenes Vertragswerk mit der Versicherung entwickelt haben?

In dieser Art darf das nicht passieren! Über die Antwort der beteiligten Versicherungen sowie des dazugehörigen Pool-Partners bin ich gespannt.

Warum ist das für dich gefährlich?

Weil es dich deinen Versicherungsschutz kosten kann!

Im Zweifel bekommst Du kein Geld, weil so ein Stümper ein Pseudo-Gutachten verfasst hat! Das wäre den Kunden passiert, wenn es sich um einen potentiell versicherten Schaden gehandelt hätte…

Ablehnung des Schadens wegen des Gutachtens

Leider sind die Begriffe Gutachter und Sachverständiger nicht geschützt, d. h. jeder dahergelaufene Hansel könnte sich erdreisten sich so zu nennen. Nun will ich unterstellen, dass die Leute, die sich auf diesem Feld bewegen, mehrheitlich gut sind. Aber leider gibt es auch faule Eier, wie jene Bockwurst, die für dieses Gutachten einen Tauchgang im Senfkübel verdient hätte…

Was kannst Du tun?

Beten, dass Du einen guten Berater hast, der den Mist entweder selbst aus dem Weg räumt oder dir die nötigen Fachleute besorgt. Denn an dieser Stelle könnte schnell die Grenze zur unerlaubten Rechtsberatung überschritten werden.

Dessen unbenommen sind ein paar klare Worte angebracht, damit so ein Blödsinn nicht Schule macht! Frei nach Atze Schröder: „Gutachten? Ja ne, is‘ klaa‘!“

Daher die Kopie dessen, was ich an die Beteiligten gesandt habe. An der Stelle fällt mir auf, dass um 02 Uhr morgens – ich sitze gerade in Mexiko – die Überschriften schon mal der Müdigkeit zum Opfer anheimfallen, womit sie etwas…krude wirken. Que pena, lo siento! 😉

Beschwerde und potentielle Zurückweisung wegen Formmängeln des Gutachtens

Beratung gewünscht?

https://die-finanzpruefer.de/impressum-datenschutz/

Über den Autor

blank

Walter Benda administrator

Walter Benda ist ein interational agierender Ökonom, der als Dozent, Autor und Versicherungsmakler tätig ist. Er hat zahlreiche Abschlüsse, z. B. Bachelor Professionel of Banking, Bankfachwirt, Finanzfachwirt, Ausbilder AEVO, Fachberater Finanzdienstleistungen, Finanzanlagenfachmann oder Versicherungsmann. Zusätzlich engagiert er sich als Dozent bei der VHS, Banken, Versicherungen oder Finanzdienstleistern und ist regelmäßiger Gastredner in den Medien, bspw. ARD, ZDF, WDR etc.

Schreibe eine Antwort