Schadensmeldung

Endlich muss die Versicherung zahlen!

Oder doch nicht? Ja? Nein? Vielleicht? Das müssen wir rausfinden. Es gilt der Grundsatz, dass eine saubere Aufbereitung die Chance auf eine Erstattung erhöht und die Geschwindigkeit positiv beeinflusst. Bitte beachten Sie: Versicherungen müssen auch das Kollektiv vor falscher Inanspruchnahme schützen, deshalb wird sauber geprüft. Für eine saubere Prüfung benötigt die Versicherung aber von Ihnen korrekte sowie vollständige Angaben! Auch kann es sein, dass noch ein Fragebogen ausgefüllt werden muss. Leider hat die Versicherung ein Recht auf diese Formalia, weshalb Meckern an dieser Stelle noch nicht viel bringt.

Typische Unterlagen, welche die Versicherung will sind:

  • Beleg für den Kaufpreis
  • Brief der Anspruchsstellung
  • Polizeibericht
  • Etwaige Gutachten
  • Schadensformular

Formular zur Schadensmeldung

Bitte möglichst genaue Angaben, z. B. konktreter Tag und Uhrzeit. Notfalls Schätzungen. Pauschalaussagen (z. B. 10/2015) möglichst vermeiden.
Wo hat sich der Schaden ereignet?
Wann war es ? Wo wa es? Was ist passiert? Wie kam es dazu? Wer war beteiligt? Welche Nachweise können Sie bringen?
https://die-finanzpruefer.de/impressum-datenschutz/

Geprüfte Bewertungen